Das Vivarium wird in Düsseldorf verschrottet

Kunstwerk: Das Vivarium wird verschrottet

Der Künstler Mark Dion wollte mit seinem Vivarium zeigen, wie ein gefällter Baum durch natürliche Prozesse langsam zersetzt wird. Am Pfingstmontag 2014 sorgte ein anderer Baum für ein jähes Ende des Werks.

Der fiel bei Orkan Ela auf das Glashaus im Hofgarten und zerstörte es. Einen Wiederaufbau lehnte der Künstler ab - das Vivarium war ohnehin nicht für langfristige Nutzung gedacht, als Dion es für die Gartenschau Euroga2002 schuf.

Die Zersetzung kam wegen technischer Mängel nie so richtig in Gang. Gestern ließ die Stadt die Überreste beseitigen. Es gibt aber Gespräche mit dem Künstler über ein neues Projekt.

(RP)