Düsseldorf: Das beliebteste Sessionsmotto

Düsseldorf: Das beliebteste Sessionsmotto

"Jebuddelt, jebaggert, jebützt" von 2011 ist der Favorit unserer Leser.

"Wat kütt, dat kütt", "Jebuddelt, jebaggert, jebützt" oder vielleicht "Traumhaft jeck"? Wir wollten von unseren Lesern wissen, welches Sessionsmotto der Düsseldorfer Karnevalisten der vergangen 20 Jahre ihnen am besten gefallen hat. Das Sessionsmotto der nächsten Karnevalsaison ist immer ein gut gehütete Geheimnis - und stößt nach Veröffentlichung bei den Düsseldorfer Jecken mal auf große Zustimmung mal auf heftige Kritik.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten gab es Mottos, an die man sich gerne erinnert wie "Jede Jeck is anders" (2001), "Düsseldorf - scharf wie Mostert" (2016) oder "Düsseldorf - so bunt wie die Welt"(2005) unter vielen anderen, die bei den Düsseldorfern besonders beliebt waren. Andere Sessionsmottos wie "Jeck, wie can" (2010) oder "Närrische Olympiade in Düsseldorf" (2002) trafen nicht unbedingt den Nerv der Karnevalisten.

  • Umfrage : Welches Düsseldorfer Sessionsmotto war besonders toll?
  • Die Prinzenpaare im Düsseldorfer Karneval

Vor diesem Hintergrund wollten wir daher genauer wissen, welches Sessionsmotto den Lesern besonders gut gefallen hat. "Jebuddelt, jebaggert, jebützt" von 2011 ist der klare Favorit der Düsseldorfer Jecken - 16 Prozent der Umfrageteilnehmer wählten diesen Spruch. Auf Platz zwei hat es "Wat kütt, dat kütt" geschafft. Immerhin zwölf Prozent stimmten für das Sessionsmotto von 2004. Und auf den dritten Platz schaffte es "Jede Jeck is anders" von 2001 - mit zehn Prozent der Stimmen. Das aktuelle Motto "Jeck erst recht" teilt sich übrigens den vierten Platz mit dem Sessionsmotto von 2006 "Nit quake - make", jeweils mit sieben Prozent.

Das Siegermotto "Jebuddelt, jebaggert, jebützt" spielte mit der Fülle an Baustellen in der Landeshauptstadt, die sich nicht zuletzt wegen der Wehrhahn-Linie auftaten. Wagenbauer Jacques Tilly fand das Motto damals schon gut. "Ich kann sehr gut damit leben. Die Baustellen und die Buddelei sind nun mal Düsseldorfer Realität. Insofern finde ich das Motto treffend. Es bedeutet so viel wie ,Schwamm drüber. Wir sind Rheinländer und ärgern uns nicht weiter darüber, feiern Karneval, bützen'", sagte er nach Bekanntgabe im April 2010. unserer Redaktion.

(aka)