1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Coronavirus in Düsseldorf: Großteil der Unternehmen rechnet mit Umsatzeinbußen

Coronavirus in Düsseldorf : Großteil der Unternehmen rechnet mit Umsatzeinbußen

Die Auswirkungen des neuartigen Coronavirus belasten auch die Unternehmen in Düsseldorf. Die Industrie- und Handelskammer in der Landeshauptstadt hat dazu Unternehmen befragt.

Die IHK Düsseldorf hat in dieser Woche eine Umfrage zu den Auswirkungen des Coronavirus im IHK-Bezirk durchgeführt. 350 international tätige Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen haben sich daran beteiligt.

  • 60 Prozent dieser Unternehmen sind nach eigenen Angaben durch das Coronavirus betroffen - rund zwei Drittel davon durch die Absage von Messen und Veranstaltungen, die Hälfte durch Reiseeinschränkungen und ein Viertel durch fehlende Waren und Zulieferprodukte.
  • In den nächsten sechs Monaten rechnen 78 Prozent der betroffenen Unternehmen mit Umsatzeinbußen, 53 Prozent rechnen mit einem Rückgang der Auftragseingänge.
  • Fast drei Viertel der Unternehmen, die von den Auswirkungen betroffen sind, geben an, diese besonders in Europa zu spüren. Die Hälfte meldet darüber hinaus Einschränkungen im Chinageschäft.

„In dieser Situation stehen unsere Mitarbeiter den Unternehmen zur Seite. Wir informieren zu allen unternehmensrelevanten Fragen rund um das Thema", sagt Felix Neugart, Geschäftsführer International der IHK Düsseldorf.

Unternehmen reagieren auf das Coronavirus

Als Reaktion auf die aktuelle Situation hat über die Hälfte der betroffenen Unternehmen die Reisetätigkeit ihrer Mitarbeitenden eingeschränkt und die Teilnahme an Messen und Veranstaltungen abgesagt.

Zudem hat ein Drittel Home-Office-Regelungen für Mitarbeitende eingeführt und ihre Arbeitsabläufe an die veränderte Situation angepasst.

Kurzfristig erwarten die betroffenen Unternehmen Probleme durch die Absage von Messen und Veranstaltungen sowie Einschränkungen bei der Erbringung von Dienstleistungen sowie bei Warenbezug und -absatz.

>>>Über die aktuelle Entwicklung beim Thema Coronavirus informieren wir Sie laufend in unserem Liveblog.

(csr)