1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Coronavirus: Düsseldorfer OB Keller will Maskenpflicht an Schulen und Gratis-Tests

Corona-Maßnahmen : Düsseldorfer OB will wieder Maskenpflicht an den Schulen

Die Infektionszahlen steigen wieder, trotzdem hat NRW gerade erst die Maskenpflicht aufgehoben. Ein ganz falsches Signal, findet Stephan Keller (CDU) und fordert insgesamt schärfere Schutzmaßnahmen.

Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) fordert vom Land NRW und vom Bund schärfere Corona-Maßnahmen, darunter eine neuerliche Maskenpflicht an den Schulen und eine Impfpflicht für Pflegekräfte. „Ich blicke mit großer Sorge auf den Winter, weil wir ausgerechnet in einer sich zuspitzenden Situation auf einfache Schutzmaßnahmen verzichten. Wir müssen viel wachsamer sein“, sagte Keller unserer Redaktion. „Wir sind mit dem Impfen einfach noch nicht so weit, dass wir uns Sorglosigkeit erlauben könnten.“

Die Aufhebung der Maskenpflicht an NRW-Schulen vor knapp einer Woche sei das falsche Signal gewesen. „Ich appelliere an das Land, die Maskenpflicht in Schulen umgehend wieder einzuführen. Bei Kindern und Jugendlichen sind die Inzidenzen einfach zu hoch, und der Umgang mit den Masken, so lästig sie sind, ist gelernt und erprobt.“ Der neue Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU), der turnusgemäß auch Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz ist, hatte die Aufhebung der Maskenpflicht als verantwortbar bezeichnet. Das Land werde „das Infektionsgeschehen weiter mit konzentrierter Wachsamkeit verfolgen“ und handeln, wenn es nötig sei, Kostenpflichtiger Inhalt hatte er in einem Interview mit unserer Redaktion erklärt.

  • Karl Lauterbach, Gesundheitsexperte der SPD (Archiv).
    Immer mehr Corona-Fälle : Lauterbach rät von Weihnachtsfeiern und Karneval ab
  • NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) in der
    NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst : „Corona macht keine Regierungspause mit“
  • Die Masken dürfen im Unterricht auf
    Heftige Debatte : Schulministerin verteidigt Ende der Maskenpflicht
  • 21.12.2021, Berlin: Bundeskanzler Olaf Scholz (l,
    Ministerpräsidentenkonferenz am Freitag : Was Bund und Länder beraten werden
  • Einige Fenster der Grundschule am Bienenhaus
    Zusätzliche Schutzmaßnahmen : Rheinberg kauft Lüftungsgeräte gegen Corona
  • Eine biologisch-technische Assistentin bereitet PCR-Tests auf
    Omikron-Welle : Selbstverantwortung ist der beste Schutz

Keller sagte, die Vorsorge müsse insgesamt wieder stärker werden.  „Wir sollten flächendeckend auf 2G setzen und auch wieder kostenlose Tests anbieten. Fast die Hälfte aller Neuinfektionen trifft vollständig Geimpfte – und auch auf unseren Intensivstationen liegen nicht mehr nur Ungeimpfte. Auch vollständig Geimpfte sollten sich daher regelmäßig testen lassen, und das darf nicht an den Kosten scheitern.“ Es sei nicht hinzunehmen, dass sich Pflegekräfte nicht impfen ließen. „Ich halte eine Impfplicht für besondere Berufsgruppen im Gesundheitswesen für geboten. Andere Länder sind da weiter. Meines Erachtens ist hier der Bund gefordert.“