1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Coronavirus Düsseldorf: Japan-Tag, Marathon und Jazz Rallye sind abgesagt

Veranstaltungen in Düsseldorf : Japan-Tag und Jazz Rally sind abgesagt

Auch der Marathon wurde gestrichen. Stadt will Allgemeinverfügung bis Ende Mai verlängern.

Die Stadt beabsichtigt vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Lage, die Allgemeinverfügung vom 11. März, wonach Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern nicht mehr stattfinden dürfen, bis Ende Mai zu verlängern. „Dass es so kommen wird, da sind wir uns alle einig, offiziell verlängert ist die Allgemeinverfügung aber noch nicht“, sagt ein Sprecher der Stadt. Letzte Details müssten noch geklärt werden. Ohnehin hätten viele Veranstalter bereits von sich aus abgesagt.

Dazu zählt auch der Japan-Tag am 16. Mai, den die Stadt, das Land und die Japanische Gemeinde als gemeinsame Veranstalter offiziell abgesagt haben. „Die derzeitigen behördlichen Auflagen erlauben eine Durchführung nicht, einen Nachholtermin in diesem Jahr wird es nicht geben“, heißt es. „Der Japan-Tag ist das größte Fest seiner Art in Europa. In der aktuellen Situation ist es einfach nicht möglich, an einer Veranstaltung festzuhalten, zu der um die 600.000 Gäste kommen“, präzisiert Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Auch der Metro Marathon, der am 26. April hätte stattfinden sollen, und die Jazz Rally, die vom 29. bis zum 31. Mai geplant war, wurden aus dem Veranstaltungskalender genommen. Die Jazz Rally soll im kommenden Jahr vom 21. bis zum 23. Mai nachgeholt werden. Das ist insofern wichtig, weil bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit behalten würden, heißt es vom Veranstalter Destination Düsseldorf. Einen neuen Termin für den Marathon gibt es nicht. Eine Verlegung auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr sei angesichts des vollgepackten Kalenders im Sport den anderen Events gegenüber unfair. „Spätestens 2021 sind wir aber wieder am Start“, blickt Renndirektorin Sonja Oberem optimistisch nach vorne.

Ebenfalls betroffen von einer Verlängerung der Allgemeinverfügung wäre die Dokomi, die große Anime-Messe vom 23. bis 25. Mai, zu der 55.000 Besucher erwartet wurden, die Rollnacht (23. April) und der Bücherbummel auf der Kö (28. Mai bis 1. Juni). Außerdem fallen die Schützenfeste in Vennhausen, Garath, Heerdt, Lierenfeld, Hassels, Oberkassel und Stockum in diesen Zeitraum.

Der Europatag, zu dem die Stadt am 9. Mai 20.000 Besucher erwartet hatte, war bereits vergangene Woche abgesagt worden.