Wegen steigender Corona-Zahlen Wo die Maskenpflicht in Düsseldorf wieder zurück ist

Düsseldorf · Mit dem Herbst kommt auch in Düsseldorf die Sorge vor einer neuen Corona-Welle zurück. Seit dem 1. Oktober gelten neue Verordnungen mit kleineren Änderungen. Einige Schutzmaßnahmen wurden dabei stellenweise verschärft.

Krankenhaus-Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen und einen negativen Coronatest vorlegen, wie hier am St. Martinus-Krankenhaus.

Krankenhaus-Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen und einen negativen Coronatest vorlegen, wie hier am St. Martinus-Krankenhaus.

Foto: Anne Orthen (orth)

In Düsseldorf wächst seit Herbstanfang die Sorge wegen steigender Coronazahlen. Derzeit klettert die Sieben-Tage-Inzidenz wieder über 500. Seit dem 1. Oktober gilt außerdem eine neue Coronaschutzverordnung für NRW sowie bundesweit. Weitgehend wurden die bisher geltenden Regeln übernommen, allerdings wurden Schutzmaßnahmen stellenweise verschärft. In anderen Bereichen wird nun auf die Eigenverantwortung verwiesen, sodass besonders in der Wirtschaft Regeln freiwillig verschärft werden.