1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Corona in Düsseldorf​: Zahl der Infizierten steigt auf über 14.000​

Corona in Düsseldorf : Zahl der Infizierten steigt auf über 14.000

Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Düsseldorf ist mittlerweile auf über 14.000 gestiegen. Die Inzidenz hat gegenüber dem Vortag leicht nachgegeben.

910 Corona-Fälle sind in Düsseldorf neu registriert worden. Die Inzidenz ist gegenüber dem Vortag leicht gesunken, liegt aktuell bei rund 830. Seit Beginn der Pandemie wurden mehr als 200.000 Corona-Infizierte in der Landeshauptstadt gezählt.

In NRW liegt die Inzidenz konstant deutlich über dem Bundesschnitt. Am Mittwochmorgen betrug der Wert m bevölkerungsreichsten Bundesland laut Robert Koch-Institut (RKI) wie am Vortag 774,0. Bundesweit registrierte das RKI dagegen einen Wert von 646,3. Vor einer Woche hatte der Wert in Nordrhein-Westfalen bei 551,4 gelegen. Am höchsten lagen die Inzidenzen im Kreis Borken (1437,5) und im Hochsauerlandkreis (1204,5).

Allerdings liefert die Inzidenz kein vollständiges Bild der Infektionslage. Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl von Fällen aus, die nicht vom RKI erfasst wurden – vor allem, weil bei weitem nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik.

Seit dem 3. März 2020 wurde bei insgesamt 202.753 (+910) Menschen in Düsseldorf eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Laut Information des Landeszentrums Gesundheit NRW (LZG) sind aktuell rund 14.300 Personen in Düsseldorf infiziert. Vor einem Jahr waren es 80.

  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 16.333 Neuinfektionen und 28 neue Todesfälle in NRW
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI verzeichnet 67.390 Neuinfektionen in Deutschland - Inzidenz sinkt auf 311,8
  • Die Corona-Sommerwelle hat den Rhein-Kreis weiter
    Pandemie im Rhein-Kreis : 7416 Corona-Fälle aktuell im Kreis nachgewiesen
  • Die nächste Impfkampagne im Kreis Kleve
    Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie zu Corona im Kreis Kleve wissen
  • Immer mehr Menschen stecken sich momentan
    Fast 5000 Neu-Infektionen im Kreis Mettmann : Das bedeutet das Corona-Comeback für uns
  • Immer mehr Menschen stecken sich momentan
    Fast 5000 Neu-Infektionen im Kreis Mettmann : Was bedeutet Corona-Comeback für uns?

Von den Infizierten werden 152 (Vorjahr 15) in Krankenhäusern behandelt, davon elf (Vorjahr vier) auf Intensivstationen. 187.100 Düsseldorfer sind inzwischen genesen. 915 (+1) Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind bisher in Düsseldorf gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 830,1 (Vortag 847,2, vor einem Jahr 6,1).

Schulen, Kitas und Altenheime Den Zahlen der Stadt zufolge sind aktuell in Altenheimen in Düsseldorf sieben Bewohner und 57 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert (Stand 28.6.). In der Altersgruppe 0-5 Jahre haben sich im Juni bisher 94 Kinder infiziert, in der Altersgruppe 6-18 sind es 493 (Stand jeweils 28.6.).

Impfzahlen Seit Impfstart sind in Düsseldorf 1.546.225 Menschen geimpft worden, davon haben 533.387 ihre erste und zweite Impfung erhalten. 451.890 Auffrischungsimpfungen wurden laut Stadt bislang vorgenommen.

Ansprechpartner Der erste Ansprechpartner bei akuten Erkrankungen – somit auch bei einer möglichen Corona-Infektion – ist immer der Hausarzt. Sollte ein Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus bestehen, wird in der Praxis ein Test vorgenommen oder man wird an das städtische Infotelefon verweisen. Dieses steht auch für allgemeine Fragen zur Verfügung und ist montags bis samstags von 8 Uhr bis 16 Uhr zu erreichen (Fax für Hörgeschädigte: 0211 89-35674). Bei akuten Notfällen - wie beispielsweise Atemnot oder Bewusstseinsstörungen - sollte man umgehend die Feuerwehrleitstelle unter 112 anrufen.

Daten Die Stadt veröffentlicht automatisiert die Zahlen vom Dashboard des Robert-Koch-Instituts sowie des LGZ und weiterhin eigene eingepflegte Daten auf dem Corona-Portal.

(csr)