1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Corona in Düsseldorf: Wochen-Inzidenz erstmals seit drei Wochen unter 100

Corona in Düsseldorf : Wochen-Inzidenz sinkt unter 100

In der Weihnachtswoche ist die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen in Düsseldorf erstmals wieder unter 100 gesunken. Die Zahl der Covid-Patienten, die im Krankenhaus behandelt werden müssen, stieg über die Feiertage.

Seit am 3. März der erste Corona-Fall in Düsseldorf bekannt wurde, haben sich in der Landeshauptstadt 13.147 Menschen mit dem Virus infiziert. Seit Sonntagmorgen sind 87 Neuinfektionen registriert worden.

Die Zahl der aktuell Infizierten ging im selben Zeitraum um 79 auf nun 784 zurück. 203 Covid-Patienten werden in Krankenhäusern behandelt, das sind 13 mehr als am Vortag. Die Zahl der Intensivpatienten blieb mit 38 konstant.

12.236 Düsseldorfer haben seit Beginn der Pandemie eine Infektion überstanden und gelten als genesen. Für 122 Personen endete am Montag die häusliche Quarantäne, für 2673 Menschen besteht die Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamts aktuell weiter.

Bislang hat die Stadt 127 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion zu beklagen.

Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz liegt nach den vorliegenden Zahlen am Montagmorgen bei 95,5 und sank damit erstmals seit Anfang des Monats unter 100.

Der Wert gibt die Zahl der Neuinfektionen unter 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten sieben Tage an. Um die Pandemie unter Kontrolle zu halten, müsste er nach Ansicht der Experten unter 50 liegen.