1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Corona in Düsseldorf: Über 5000 Menschen in Quarantäne - Wocheninzidenz stabil

Corona in Düsseldorf : Über 5000 Menschen in Quarantäne - Wocheninzidenz stabil

Die Zahl der Corona-Infizierten in Düsseldorf steigt weiter an. Immerhin hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz seit dem Wochenende im Bereich von 160 eingependelt. Über 5000 Menschen in Düsseldorf befinden sich in Quarantäne.

Bis Montag wurde bei insgesamt 7481 (+197) Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. 1094 (-20) Menschen sind aktuell noch infiziert. Von den Infizierten werden 159 (+3) in Krankenhäusern behandelt, davon 41 (+0) auf Intensivstationen.

6322 (+217) der Infizierten sind inzwischen genesen. 65 (+0) Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und zumeist Vorerkrankungen hatten, sind bisher in Düsseldorf gestorben. 5091 (-101) Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit in Düsseldorf bei 163,6 (Vortag: 161,5).

Am Sonntag wurden 92 Abstriche durch den mobilen Service vorgenommen - die Diagnosepraxis und das Drive-In-Testzentrum sind sonntags geschlossen. Insgesamt wurden in den zwei Einrichtungen sowie durch den mobilen Service bisher 72.313 Corona-Tests durchgeführt.

In Nordrhein-Westfalen haben sich erneut viele Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das Robert-Koch-Institut gab die Zahl der neuen Corona-Fälle für das Bundesland am Montagmorgen mit 3417 an und damit etwas höher als am Montag vor einer Woche - damals waren es 3369 Neuinfektionen.

Im Vergleich zu anderen Werktagen sind die Werte relativ niedrig. Das liegt daran, dass am Wochenende nicht alle Ämter Daten übermitteln. Vor einer Woche traten strengere Corona-Maßnahmen in Kraft, seither sind Freizeiteinrichtungen und Lokale geschlossen. Allerdings dauert es, bis sich solche Regeln in der Corona-Statistik widerspiegeln.

Die neue generelle Maskenpflicht in Düsseldorf ist rechtswidrig. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf am Montag entschieden und dem Eilantrag eines Bürgers recht gegeben. Der Beschluss gilt laut Gericht nur für den Bürger - alle anderen müssten demnach weiter Maske tragen. In der Landeshauptstadt war vergangenen Mittwoch eine Maskenpflicht in Kraft getreten, die das komplette Stadtgebiet und alle Fußgänger erfasst. Ausnahmen gelten unter anderem in Parks und Friedhöfen.

(csr)