CDU will Mobilitäts-Gutscheine für Neubürger in Düsseldorf

Für den Klimaschutz : CDU will Mobilitäts-Gutscheine für Neubürger

Die Fraktion möchte Anreize für klimafreundliche Fortbewegung schaffen, ohne das Auto dabei zu verteufeln.

Wer sich erstmals in Düsseldorf meldet, erhält von der Stadt ein Starter-Paket mit vielen Informationen und Gutscheinen – aus Sicht der CDU wäre das eine gute Form, den Neubürgern direkt klimafreundliche Mobilität näherzubringen. Die Oppositions-Fraktion beantragt für die nächste Sitzung des Umweltausschusses am Donnerstag (2. Mai), das Angebot entsprechend zu überarbeiten. Ratsherr Marcus Münter beklagt, dass zum Thema Mobilität bislang nur „Bruchstücke“ in dem Paket zu finden sind und erhofft eine umfassende Darstellung mit Anreizen fürs Ausprobieren etwa von Car-Sharing oder der Rheinbahn. „Das Ziel sollte sein, ökologische Mobilität in einer zusammenhängenden Form darzustellen, ohne dabei das Auto zu verteufeln“, sagt Münter. Er hält den Zeitpunkt für günstig: „Für Neubürger ist es eine der ersten Herausforderungen, sich in der Stadt zu bewegen.“

In dem Pack befinden sich unter anderem eine Broschüre mit Öffnungszeiten und Kontaktdaten von städtischen Einrichtungen und eine Broschüre der Tourismus-Gesellschaft mit Sightseeing-Zielen. Daneben finden sich diverse Flyer von Stadtwerke bis Unfallkasse.

Auch das Thema Mobilität ist bereits vertreten: Die Rheinbahn steuert einen ausklappbaren Flyer mit ihrem Liniennetz bei. Dazu gibt es ein Faltblatt mit Infos zu Dauerkarten, das auch eine 15-Euro-Gutschrift für Neubürger bietet. In einem „Klima-Sparbuch“, das diverse Ideen und Gutscheine zum Klimaschutz versammelt, gibt es zudem einen Gutschein mit Preisnachlass für einen Car-Sharing-Anbieter.

Die CDU erhofft sich, dass das Angebot deutlich ausgebaut wird und auch weitere Anbieter von klima-freundlicher Mobilität für eine Teilnahme gewonnen werden. Wie eine Ausweitung konkret gestaltet wird, will die Fraktion der Stadtverwaltung überlassen.

Mehr von RP ONLINE