1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

CDU-Kandidat Stephan Keller spielt Schlagzeug bei „De Fetzer“

Karnevalssitzung der KG Till’s Freunde in Düsseldorf : CDU-Kandidat Stephan Keller spielt Schlagzeug bei „De Fetzer“

Die Derendorfer Karnevalsgesellschaft feierte ihre Gala in der Rheinterrasse. Der CDU-nahe Verein begrüßte auch den Oberbürgermeister-Kandidaten der Partei – der in ungewohnter Rolle einsprang.

(wber) Einer der Jecken war zur Prunksitzung von „Tills Freunden“ im Schlafanzug gekommen. „Passendes Kostüm“ meinte er. „Die Sitzung geht ja ohnehin bis in den früher Morgen, so wie ich Präsident Josef Neef kenne“. Aber zum Einschlafen war es nie in der gesamten Zeit ab 18.30 Uhr. Neef hatte ein dickes und unterhaltsames Karnevalspaket geschnürt, warnte schon vorher: „Ich kann euch versprechen – vor Mitternacht ist hier nicht Schluss.“ Und tatsächlich schunkelten, sangen und feierten die 850 Gäste im vollbesetzten Rheinlandsaal bis kurz vor 1 Uhr.

Die Ehrengäste und Förderer von Tills Freunden hatten sich schon vorher zu einem Sektempfang getroffen. Jeder im Karneval weiß mittlerweile, dass Neef einem „schwarzen“ Verein vorsteht. Zu den langjährigen Mitgliedern gehören viele CDU-Politiker. Gekommen waren diesmal u.a. Bürgermeister Friedrich Conzen, die Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel und Landtagsabgeordneter Olaf Lehne. Gesprächsthema natürlich: Wer wird neuer CDU-Bundeschef?

Und dann kam er, von vielen nicht erkannt, als riesiger Neandertaler mit langen wallenden Haaren verkleidet: Stephan Keller, der ehemalige Beigeordnete und CDU-Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters. Im Saal machte Neef gleich ein bisschen Wahlkampf, als er Keller vorstellte: „Sie wissen ja alle, wo sie ihr Kreuz machen sollen.“ Später sprang Keller als Gast-Schlagzeuger bei „De Fetzer“ ein – für ihn kein ganz ungewohntes Terrain: Als Schüler spielte er in einer Karnevals-Combo, als Student verlegte er sich allerdings auf Jazz.

Auf der Bühne ging es von Beginn an gleich zur Sache mit dem umjubelten großen Aufzug des Prinzenpaars Axel und Jula. Begeistert gefeiert wurden die Tanzgarden: Fidele Sandhasen, bei denen die Mädels nur so durch die Luft flogen, die Tänzerinnen von Rheinzauber Koblenz mit viel Anmut und Temperament und die Fidele Kölner.