1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: CDU hat Geld für Falk zusammen

Düsseldorf : CDU hat Geld für Falk zusammen

Die Gastprofessur für Popularmusik an der Robert-Schumann-Hochschule besteht bis zum Windersemester 2018/19 weiter, obwohl das Rathaus-Bündnis aus SPD, Grünen und FDP den städtischen Zuschuss gestoppt hat. Die Mitglieder der Mittelstandsvereinigung der CDU (MIT) haben die fehlenden 25.000 Euro gesammelt.

Da die Hochschule bereit ist, die andere Hälfte der Kosten zu übernehmen, steht nun also die Finanzierung - und der Musiker und Pop-Produzent Dieter Falk (u.a. Pur) kann weiterarbeiten. Das hatten sich Hochschulleitung und Studenten gewünscht. Auch Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) hatte eine Weiterfinanzierung der Gastprofessur befürwortet - und soll das Engagement der CDU daher sehr loben.

Der Hauptspender ist der Arzt Khosrow Dabir, der mit seinen Kollegen und seinen ebenfalls in der Röntgen-Praxis tätigen Töchtern einen Betrag von 10.000 Euro bereitstellt. Dazu kommen weitere Geldgeber, die sich in den nur sieben Tagen seit dem Start der Spendenaktion gefunden hatten. "Die Bürger haben schnell erkannt, wie wichtig die Zusammenarbeit von Stadt und Hochschule ist", sagt Friedrich Conzen (CDU). In den Spenden drücke sich auch die hohe Wertschätzung für die berufliche Zukunft der Studenten aus. Noch ist ungewiss, wie die Stelle dauerhaft gesichert werden könnte. Die Hochschule hat angekündigt, sie bei einer langfristigen Finanzierung auszuschreiben.

  • Dieter Falk, hier in seinem privaten
    Unterstützung für Erfolgsproduzenten : Düsseldorfer spenden sechsstellige Summe – und Dieter Falk darf Professor bleiben
  • Düsseldorf : Neuer Anlauf für Professor Falk
  • Moers : Musiker Dieter Falk kommt nach Moers
  • Moers : Steffi Neu interviewt Dieter Falk in der Stadtkirche
  • Die Königsallee soll schöner werden und
    Düsseldorfer Prachtstraße : Die Königsallee wird zur Milliarden-Meile
  • Kinder, die mit ihrem Familien aus
    Geflüchtete in Düsseldorf : „Den Krieg für einen Moment vergessen“

Das Ampel-Bündnis hatte die Finanzierung mit Hinweis auf die knappe Stadtkasse gestoppt. Zudem verwies man darauf, dass die Finanzierung einer Professur keine städtische Aufgabe sei, der Zuschuss der Stadt sei immer nur als Anschubfinanzierung gedacht gewesen. Falk unterrichtet seit vier Jahren an der Hochschule.

(arl)