Vergleich deutscher Großstädte: Carsharing-Städte: Düsseldorf auf Platz zwei

Vergleich deutscher Großstädte : Carsharing-Städte: Düsseldorf auf Platz zwei

Düsseldorf nimmt im Carsharing-Städtevergleich deutscher Großstädte den zweiten Platz ein. Nur in Karlsruhe gibt es relativ zur Einwohnerzahl mehr Autos auf Abruf. Der Städtevergleich wurde vom Bundesverband CarSharing e.V. erstellt, in dem sich die meisten Anbieter (109 von insgesamt 140) organisiert haben.

Statistisch gesehen kommen auf 1000 Düsseldorfer 0,914 Car-Sharing-Autos. In Karlsruhe kommen auf 100 Einwohner 1,757 Autos. Seit der zweiten Hälfte der 90er-Jahre hat sich das deutsche Carsharing "vom Öko-Projekt" zur professionellen Mobilitätsdienstleistung gewandelt.

Deshalb wird Carsharing bei der kommenden Europäischen Mobilitätswoche als wichtiger Partner mit einbezogen: Vom 16.-22. September werden europaweit wieder über 2200 Städte daran teilnehmen. "Moving in the right direction!" lautet das Motto der diesjährigen Kampagne. Dieser Wunsch kann Schritt für Schritt erreicht werden. Zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, aber auch durch Carsharing oder durch Fahrgemeinschaften reduziert man somit den Ausstoß von Treibhausgasen, Schadstoffen und Lärm.

Düsseldorf nimmt nicht an der Mobilitätswoche teil. Der Bundesverband CarSharing (BSC) vertritt die politischen Interessen der Branche auf bundesweiter Ebene und gegenüber den Ländern. Zwei Drittel aller Nutzer sind zwischen 30 und 50 Jahre alt.

(tt/ila/sgo)
Mehr von RP ONLINE