Caravan Salon 2018: So geht Camping heute

Campingmesse 2018 : Das sind die Trends auf dem Caravan Salon in Düsseldorf

Dieses Wochenende startet in Düsseldorf die weltgrößte Campingmesse. Die Trends sind dieses Jahr mehr Komfort und vor allem Kompaktheit.

Nie erlebte der Urlaub im Freien deutschlandweit so viel Zuspruch wie in diesem Jahr. Die Branche verkaufte vor allem viel mehr Wohnmobile. Doch auch Wohnwagen, sogar gebrauchte, sind gefragt wie nie zuvor. Der diesjährige Caravan Salon von Samstag bis Sonntag, 2. September, ist so groß wie nie zuvor. In 13 Hallen und auf dem Freigelände des Düsseldorfer Messegeländes präsentieren sich 600 Aussteller mit insgesamt 130 Caravan- und Reisemobilmarken – auf mehr als 214.000 Quadratmetern sind über 2.00 Freizeitfahrzeuge – Wohnwagen und Wohnmobile – ausgestellt.

Und die Trends sind einfach und seit Jahren beobachtbar: „Der Komfort steigt, und die Kompaktheit“, sagt Daniel Onggowinarso, Geschäftsführer des Caravaning Industrieverbandes CIV. Diese sind agiler und leichter zu bewegen und daher auch für den Alltag oder einen Städtetrip geeignet. So machen ausgebaute Kastenwagen inzwischen fast die Hälfte der Reisemobilproduktion aus und haben die mittelgroßen teilintegrierten Modelle an der Spitze abgelöst. Zum anderen möchte der Camper von heute beim Komfort keine Abstriche machen, entsprechend steigt die Nachfrage nach Komfortoption wie breitere Aufbautüren, Ausstattungsextras und elektronischen Helfern. So sind inzwischen fast alle Geräte im Freizeitfahrzeug über ein zentrales Bedienpanel sicher und intuitiv steuerbar und die Füllstände der Batterien und Wassertanks abrufbar – oftmals per Smartphone. Online-Tickets kosten 15, vor Ort 18 Euro. Die Online-Tickets berechtigen zum Besuch von zwei Messetagen für die selbe Person. Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr.

Das Caravan-Center, der Stellplatz auf dem Messeparkplatz P1, ist bei Fans der mobilen Freizeit beliebt, die beim Besuch der Messe gerne im eigenen Reisemobil oder Caravan übernachten. Insgesamt stehen dafür mehr als 3500 versorgte und unversorgte Stellplätze zur Verfügung. Damit ist das Caravan Center Düsseldorf zur Laufzeit des Caravan Salon der größte Stellplatz Europas. Da am Samstag auch das erste Heimspiel von Fortuna Düsseldorf stattfindet, könnte es um die Arena und Messe eng werden.

Damit sich die Besucher wohler fühlen, gibt es in diesem Jahr ein neues Catering- und Verpflegungskonzept. Die überarbeitete Karte glänzt mit frischen, modernen aber auch traditionellen Leckereien, außerdem gibt es an den Food-Trucks eine größere Speisenauswahl.

Mehr von RP ONLINE