Düsseldorf: Cafés und Restaurants locken bald ins Freie

Düsseldorf: Cafés und Restaurants locken bald ins Freie

Nach dem langen Winter ist die Sehnsucht groß, endlich wieder vor die Tür gehen zu können. Bei einem Spaziergang am Rheinufer, in der Altstadt oder auf der Kö laden Cafés und Restaurants Gäste ein, unter blauem Himmel zu essen und zu trinken.

Vorläufig ist es noch kalt, auch in der Sonne. Aber die ersten trauen sich bereits raus und setzen sich mutig an Straßen und Plätze. Sie sind meistens warm angezogen, so wie die Gäste des "Woyton" am Burgplatz. Hier sind Tische und Bänke von morgens bis abends besetzt, wie Daniel Drobeck vom "Woyton" erzählt, denn sie liegen in der Sonne.

Am Rheinufer haben die Cafés und Restaurants ebenfalls ihre Tische und Stühle ins Freie gesetzt. Ob "Café Allte Bastion", "Zin-Zin", "Marcel's" oder die beiden Eisdielen "Café Bato" und "Café Albtraum": Überall wird der Kaffee auch vor der Tür serviert.