Täter forderte Geld: Buttersäure-Attacke auf Lebensmittelmarkt

Täter forderte Geld : Buttersäure-Attacke auf Lebensmittelmarkt

Düsseldorf (dto). Ein unbekannter Täter verursachte am Samstagabend einen Schaden von etwa 100.000 Euro in einem Lebensmittelmarkt, als er eine Flasche mit einer chemischen Substanz auf dem Fußboden zerschlug. Angestellte fanden einen Zettel, auf dem eine Drohung geschrieben stand. Der unbekannte Täter forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Vier Personen mussten wegen Atembeschwerden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern an.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde gegen 18 Uhr in dem Lebensmitteldiscounter Lidl an der Aachener Straße eine Flasche mit einer übelriechenden Substanz zerschlagen. Angestellte versuchten die Substanz zu entfernen. Etwa 30 Minuten später wurde ein Zettel in einem Regal aufgefunden. Demnach sollte ein empfindliches Übel eintreten, wenn nicht die Tageseinnahmen übergeben würden. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der mutmaßliche Räuber jedoch schon aus dem Staub gemacht. Die alarmierten Beamten der Polizei ließen den Verkaufsraum räumen.

Nach Auskunft der Feuerwehr handelt es sich bei der chemischen Substanz mit hoher Wahrscheinlichkeit um Buttersäure. Vier Personen klagten über Übelkeit. Sie wurden nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus wieder entlassen. Nach Auskunft eines Mitarbeiters des Amtes für Verbraucherschutz müssen alle nicht vakuumverschlossenen Lebensmittel vernichtet werden. Der Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Täterhinweise liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

(gms)