1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Business-Zentrum mit Industrie-Flair

Düsseldorf : Business-Zentrum mit Industrie-Flair

Der Umbau der alten Werkshalle des Kranbauers Gottwald zu einem modernen Dienstleistungszentrum geht voran. In den "Rheinhöfen" an der Reisholzer Werftstraße war Freitag Richtfest für den ersten von drei Neubauten, die mit alten Bauelementen der früheren Industrie-Halle verbunden werden sollen.

Rund 30 Millionen Euro will der Düsseldorfer Immobilienentwickler Epitec Gamma bis 2012 in das Projekt investieren. In die Büros, Werkstätten und Labors sollen Dienstleister — vornehmlich aus den Branchen Kommunikation, Logistik, Forschung, Entwicklung und "kreative Industrien" — einziehen.

Erste Mieter, eine Anwaltskanzlei und ein Gebäudetechniker, haben bereits Büros auf dem alten Industrie-Areal. Mitte August sollen das IST Studieninstitut für Kommunikation — der Anbieter beruflicher Weiterbildung residiert noch an der Moskauer Straße — und eine Versuchsküche des Backwarenherstellers Puratos in das 1650 Quadratmeter große zweigeschossige Lofthaus einziehen. Zwei weitere Lofthäuser mit 2600 Quadratmetern sind noch geplant, ebenso ein Studiohaus mit 7000 Quadratmetern.

Der individuelle Charme alten Industrie-Flairs und die verkehrsgünstige Anbindung hatten die Investoren zu dem Schritt ermuntert. 2008 hatten sie das 40 000 Quadratmeter große Gelände nahe dem Reisholzer Industriehafen erworben und mit der Wiederbelebung begonnen. Dafür erhielten sie gestern zum Richtfest viel Lob von Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann, die von einem "tollen Signal" in Zeiten der Krise sprach. In drei Bauphasen soll die frühere Fabrik einer neuen Nutzung zugeführt werden. Lichtdurchflutete, hohe Räume mit moderner Ausstattung sollen Büros, Ateliers und Showrooms aufnehmen. 2012 soll das Projekt abgeschlossen sein, sagt Volker Busse, Epitec Gamma-Geschäftsführer.

(RP)