1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

A52 Düsseldorf/Mönchengladbach: Brüsseler Straße: Ein Schwerverletzter

A52 Düsseldorf/Mönchengladbach : Brüsseler Straße: Ein Schwerverletzter

Nach einem Unfall bei Meerbusch-Büderich ist die Brüsseler Straße bis zur Anschlusstelle von der A52/B7 Richtung Mönchengladbach für mehrere Stunden gesperrt worden. Es kam zu erheblichen Staus in Düsseldorf. Ein 31-Jähriger wurde schwer verletzt.

Ermittlungen der Polizei zufolge war ein vollbesetzter Kleinwagen am Dienstagvormittag auf der Brüsseler Straße zur A52 in Richtung Mönchengladbach unterwegs. Offenbar aufgrund mangelnder Ortskenntnis wollte der Fahrer des Kleinwagens an der Ausfahrt Büderich abfahren, merkte dann, dass er falsch fuhr und steuerte über die Sperrfläche zurück. Dabei übersah er Angaben der Polizei zufolge auf der mittleren Fahrspur einen anderen Verkehrsteilnehmer. Es kam zur Kollision. Während der Kleinwagen zurück in die Ausfahrt schleuderte, blieb der Geländewagen auf der Fahrbahn der Brüsseler Straße stehen. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden, Autoteile wurden auf die Fahrbahn geschleudert.

Von den fünf Insassen im Nissan wurden vier Personen samt Fahrer leicht verletzt, eine Person wurde schwer verletzt in eine Spezialklinik gebracht. Der 45-jährige Fahrer des Geländewagens blieb unverletzt. Wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsproblemen. Die Polizei leitete den Verkehr ab der Anschlussstelle Heerdt sowie ab der Krefelder und Benediktusstraße ab.

"Da viele Fahrzeuge, die sonst die Brüsseler Straße nutzen, so innerstädtisch unterwegs sind, kommt es zu einem erhöhtem Verkehrsaufkommen", erklärte ein Polizeisprecher kurz nach dem Unfall. Die Ermittlungen dauern an.

(top)