1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Britischer Handelsminister an der Kö

Düsseldorf : Britischer Handelsminister an der Kö

Lord Stephen Green of Hurstpierpoint war Gast in Düsseldorf. Green ist Handelsminister im Kabinett des britischen Premiers David Cameron. Düsseldorf ist für ihn gewohntes Parkett. Bis 2010 war er der Verwaltungsratsvorsitzende der größten Privatbank der Welt, der Hongkong and Shanghai Banking Corporation, kurz HSBC.

Deren Tochter ist die Düsseldorfer Trink-aus-Bank. "Daher kam ich früher drei, vier mal pro Jahr nach Düsseldorf", sagte der Minister. Green sprach auf Einladung der Britischen Handelskammer in Deutschland vor 150 Entscheidern aus der Wirtschaft im Intercontinental-Hotel an der Königsallee. "Die Olympischen Spiele haben meinem Land einen ungeheuren moralischen Anschub gegeben, der jetzt auch die Wirtschaft beflügeln soll", sagte der Konservative.

Als vorbildlich für Großbritannien bezeichnete Green das deutsche System der dualen Ausbildung. Die Euro-Stimmung in seinem Land sei derzeit skeptisch. "Zurzeit würde wohl kaum jemand einem Eurobeitritt Großbritanniens seine Stimme geben", sagte der 63-Jährige. Unter den Gästen waren Rainer Beaujean (Ex-Vorstand Demag Cranes), Andreas Goßmann (Vorstand Stadtsparkasse Düsseldorf), Jørgen Kildahl (Eon-Vorstand.) Andreas Schmitz (Vorstandschef Trinkaus und Präsident des Bundesverbands deutscher Banken), Thomas Buschmann (Firmenkundenchef Deutsche Bank), Gerd-Willi Stürz, (Managing Partner Ernst & Young), Karl Hans Arnold (Vorsitzender der Geschäftsführung der Rheinische Post Mediengruppe) und Paul-Otto Faßbender (Vorstandsvorsitzender ARAG).