Düsseldorf: Brand im Evangelischen Krankenhaus löst Großeinsatz aus

Düsseldorf : Brand im Evangelischen Krankenhaus löst Großeinsatz aus

Im Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf (EVK) ist am Montagabend ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Menschen wurden nicht verletzt.

Nach Informationen unserer Redaktion ist das Feuer in separaten Kellerräumen des Krankenhauses an einem Stromaggregat des Blockheizkraftwerkes ausgebrochen. Die Ursache ist auch am Dienstagmittag noch unklar. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte zog dichter Rauch durch das Gebäude und übers Dach. Die Rauchsäule war weithin über der Kirchfeldstraße zu sehen.

160 Rettungskräfte waren vor Ort. Patienten und Personal mussten das Gebäude nicht verlassen, teilte die Krankenhausverwaltung mit. Heizungs- und Stromversorgung der Klinik seien von dem Brand nicht betroffen gewesen, sagte eine Sprecherin.

Ausgelöst wurde der Feueralarm durch eine automatische Brandmeldeanlage gegen 19.42 Uhr. Alle verfügbaren Kräfte der Feuerwehr inklusive der Freiwilligen Feuerwehr waren im Einsatz, insgesamt rund 162 Kräfte sowie 64 Rettungsassitenten von den Düsseldorfer Hilfsorganisationen und den Feuerwehren Duisburg, Essen sowie den Kreisen Mettmann und Neuss. Mit mehreren Pulverlöschern gelang es den Profis, die Flammen zu ersticken. Parallel kontrollierten mehrere Rettungstrupps die Geschosse auf Gefahrenstellen durch Brandrauch und ob sich dort auch Verletzte oder Menschen in Not befanden.

Der Rauch zog auch nach dem Löschen weiter durchs Gebäude. Der normale Betrieb des Krankenhauses wurde unterbrochen und der Notbetrieb laut Notfallplan des Hauses aktiviert. Busse der Feuerwehr standen bereit, um Patienten zu evakuieren - doch dazu kam es nicht. Auch im Umfeld der Kirchfeldstraße kam es wegen des Brandes zu einer Geruchsbelästigung. Verletzt wurde niemand.

Anwohner in Unterbilk und Friedrichstadt wurden zwischenzeitlich aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Rund um das Krankenhaus in Unterbilk gab es massive Verkehrsbehinderungen. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Brand im Krankenhaus: Großeinsatz für die Feuerwehr

Mehr von RP ONLINE