Düsseldorf: Millionen-Yacht zur "boot" geliefert

Düsseldorf : Millionen-Yacht zur "boot" geliefert

Der Aufbau der internationalen Publikumsmesse "boot 2013" (19. bis 27. Januar) geht voran. Bei der Motoryacht Princess 98‘ MY musste Lift "Big Willi" am Montag Schwerstarbeit leisten.

30,12 Meter ist die größte Yacht der diesjährigen "boot" lang, 95 Tonnen Gewicht bringt sie auf die Waage. Die Preise für das Luxusschiff: 5,5 Millionen Britische Pfund oder umgerechnet 6,75 Millionen Euro muss der Kunde auf den Tisch legen.

Die Princess 98‘ MY kommt aus der südenglischen Princess Werft, die zur LVMH Gruppe gehört. LVMH steht für Louis Vuitton, Moët & Chandon und Hennessy. Zur Gruppe gehört auch Fendi Casa, eine italienische Edelschmiede für noble Möbel, deren Kreationen auch Salon und Kabinen der Princess 98‘ aufwerten.

Die Yacht wurde für lange Seereisen konzipiert. Für Eigner und Gäste stehen fünf Kabinen zur Verfügung, davon vier mit eigenem Duschbad. Im Heckbereich sind drei Kabinen für bis zu sechs Crewmitglieder untergebracht. Auf dem Hauptdeck gibt es den Innensteuerstand mit Ecksofa, die Pantry und den Essbereich für acht Personen, der offen in den Salon mit Fensterfront und gläsernen Schiebetüren zum Cockpit übergeht. Das Oberdeck mit zweitem Steuerstand außen bietet weitere Sitz- und Liegemöglichkeiten auf Sofas und Sonnenliegen.

Wer Wassersport treiben möchte, kann die elektrohydraulisch absenkbare Badeplattform nutzen, um ein Beiboot oder einen Jetski zu Wasser zu lassen oder ein Bad im Meer zu nehmen. Die große Beiboot-Garage bietet Platz für Beiboot und Wassersportgeräte, die mit einem Flybridge-Kran angehoben werden können. Die Princess 98‘ wird von zwei MTU-Dieselmotoren angetrieben und ist bis 38 Knoten oder 70,4 Stundenkilometer schnell.

(jco/top/jco)