Verdächtiger Rucksack gefunden: Bombenalarm in Bilk

Verdächtiger Rucksack gefunden: Bombenalarm in Bilk

Ein herrenloser Rucksack auf dem Parkplatz am Real-Markt in Bilk hat am späten Freitagvormittag Polizei und Landeskriminalamt auf den Plan gerufen. Das schwarze Gepäckstück war einem Ladendetektiv aufgefallen, der die Polizei gegen 11.15 Uhr informierte.

Die ersten Beamten trafen wenige Minuten später am Parkplatz ein. Spezialisten des Landeskriminalamtes wurden hinzugerufen, um zu prüfen, ob es sich um eine Bombe handelte. Sie beschossen den Rucksack routinemäßig mit einem harten Strahl aus einem Wassergewehr, bevor sie ihn öffneten. Dabei entpuppte sich das Gepäckstück als harmlos.

Zehn Minuten später war der Einsatz vorbei. Der vorsichtshalber mit rotweißem Polizeiband abgesperrte Parkplatz wurde wieder freigegeben.

Bis zum Ende des Einsatzes habe sich kein Besitzer der Tasche gemeldet, erklärte der Einsatzleiter.

(dgn/seeg)