1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

WhatsApp hilft Feuerwehr bei der Ortung eines Verletzten

Düsseldorf : Feuerwehr ortet Verletzten per WhatsApp

Am Samstag ist ein Maler bei Renovierungsarbeiten in Düsseldorf von einer Leiter gestürzt und hat sich schwer verletzt. Er wählte den Notruf, konnte aber der Feuerwehr seinen Standort nicht nennen. Mithilfe von WhatsApp konnte der Mann geortet werden.

Der 47-Jährige war gegen 10 Uhr morgens in eine Arztpraxis an der Simrockstraße gefahren, um dort zu renovieren. Dort stürzte er von einer Leiter. Er verletzte sich schwer und konnte sich vor Schmerzen kaum noch bewegen, so die Feuerwehr. Da er allein in der Praxis war und ihm niemand helfen konnte, wählte er den Notruf.

Doch er konnte der Feuerwehr zunächst seinen genauen Standort nicht nennen. Er wusste lediglich, dass er sich in einer Arztpraxis auf der Simrockstraße befand. Deshalb schlugen die Beamten in der Leitstelle vor, der Mann solle seinen Standort mithilfe von WhatsApp an die Rufnummer der Leitstelle senden.

Auf diese Weise konnten die Einsatzkräfte den Mann schnell finden. Auch der Inhaber der Praxis wurde von der Feuerwehr informiert und öffnete ihnen die Tür zur Praxis. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

(lsa)