1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Vor Düsseldorfer Landgericht: Mann hält sich Messer an den Hals - Großaufgebot der Polizei vor Ort

Vor Düsseldorfer Landgericht : Mann hält sich Messer an den Hals – Großaufgebot der Polizei vor Ort

Vor dem Landgericht Düsseldorf in Oberbilk hat eine Person gedroht, sich selbst mit einem Messer zu verletzen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Mit einem Großaufgebot ist die Düsseldorfer Polizei am Freitagvormittag am Landgericht in Oberbilk angerückt. Ein Mann stand dort vor dem Gebäude und drohte, sich selbst zu verletzen.

Einsatzbeginn war laut Polizeisprecher um 11.59 Uhr, bereits um 12.11 Uhr war der Einsatz schon wieder vorüber. Der Mann sei überwältigt worden, sagte der Sprecher.

Laut Aussage eines Augenzeugen soll es sich wohl um einen psychisch labilen Mann gehandelt haben. Er saß auf einer Bank im Innenhof. Als erkannt wurde, dass er ein Messer bei sich trug, wurde die Polizei verständigt. Die Bank im Innenhof ist frei zugänglich, dort finden keine Zugangskontrollen statt.

Es kam kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen. Die genauen Hintergründe waren zunächst noch nicht bekannt.

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar, Telefon 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222.

(csr)