Versuchter Wohnungseinbruch in Düsseldorf-Stockum

Einbruch in Stockum : Zivilfahnder nehmen Verdächtigen fest

Zwei Männer wollten am Donnerstag in eine Wohnung einbrechen. Ihr Pech: Zivilfahnder der Polizei beobachteten sie dabei.

Die beiden Verdächtigen, ein 47- und ein 15-jähriger fielen den Beamten gegen 15.30 Uhr an der Niederrheinstraße auf, wo sie intensiv verschiedene Hauseingangstüren inspizierten und sich dabei gegenseitig absicherten. Als die Verdächtigen in einen Mietwagen mit französischem Kennzeichen stiegen, nahmen die Fahnder die Verfolgung auf, stoppten das Duo an der A57. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs fanden sie typisches Einbruchswerkzeug, Bargeld, Schmuck sowie eine Substanz, bei der es sich um Rauschgift handeln könnte. Wegen des Verdachts auf Drogenkonsum wurde dem 47-Jährigen, der im Übrigen den Mietwagen ohne Führerschein gesteuert hatte, eine Blutprobe entnommen.

Unterdessen wurde ein versuchter Einbruch von der Niederrheinstraße gemeldet. Die Polizei ermittelt nun, ob die Festgenommenen dafür und auch für andere Taten in Frage kommen. Der 15-Jährige ist bereits wegen Einbruchsdelikten aktenkundig. Beide Männer haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Ob sie dem Haftrichter vorgeführt werden, ist noch offen.

(nre)
Mehr von RP ONLINE