Tuning in Düsseldorf: Polizei kontrolliert hochmotorisierte Fahrzeuge

30 Anzeigen geschrieben : Düsseldorfer Polizei kontrolliert erneut Autos aus der Tuning-Szene

Die AG Tuning der Düsseldorfer Polizei hat die Tuning-Szene in der Stadt erneut ins Visier genommen. Bei den Kontrollen in der Innenstadt haben die Polizisten etliche Verstöße festgestellt.

Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilt, hat sie ab Freitagnachmittag auffälliger Fahrzeuge in der Düsseldorfer Innenstadt kontrolliert. Fünf Fahrzeuge sind demnach aus dem Verkehr gezogen worden. Einer der Fahrer sei ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen.

Bei den Kontrollen am Martin-Luther-Platz, auf der Heinrich-Heine-Allee/Ludwig-Zimmermann-Straße und auf dem Südring/Volmerswerther Straße überprüften die Polizisten 36 Fahrzeuge. Der Fokus lag dabei auf unzulässige technische Veränderungen. Fünf Fahrzeuge, vier Pkw (2 BMW, Chevrolet, Mercedes) und eine Harley-Davidson wurden sichergestellt. 28 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und drei Strafanzeigen wurden gefertigt. Zudem mussten sechs Fahrer ein Verwarngeld zahlen.

Ein Fahrer eines Mercedes AMG GT sei mit geöffneten Auspuffklappen und dem entsprechenden Lärmpegel über die Königsallee gefahren. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann keine Fahrerlaubnis mehr hatte.

Ein anderer Fahrer beschleunigte am Martin-Luther-Platz mit seinem Mercedes CLS so sehr, dass einige Fußgänger zur Seite ausweichen mussten. Die Polizisten in Sichtweite schien der Fahrer nicht gesehen zu haben. Die Einsatzkräfte haben das Fahrzeug kurz verfolgt, eingeholt und der Fahrer samt Auto zur Kontrollstelle gebracht. An dem Mercedes wurden einige unzulässige technische Veränderungen festgestellt, der Wagen wurde sichergestellt.

Ein 3er BMW wurde ebenfalls aus dem Verkehr gezogen. Hier habe die Lärmpegelmessung den Verdacht auf technische Veränderungen bestätigt.

Kurz vor Ende des Einsatzes fiel einem der Beamten aus dem Südring ein weißer Chevrolet Camaro ohne vorderes Kennzeichen auf. Als die Polizisten den Wagen anhielten, hatte der Wagen plötzlich ein Kennzeichen - keine Zauberei, sondern mittels einer technischen Veränderung und einer Fernbedienung kann das Kennzeichen eingeklappt werden und verschwindet unter dem Fahrzeug. Auch dieser Wagen wurde zur Beweissicherung sichergestellt.

Die AG Tuning hat schon weitere Kontrollen angekündigt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: AG Tuning kontrolliert Autos in Düsseldorf

(see)
Mehr von RP ONLINE