1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Staatsanwalt ermittelt wegen Erpressungsverdacht gegen Düsseldorfer Polizisten

Ermittlungen : Düsseldorfer Polizist wirft einem Kollegen Erpressung vor

Ein Polizist soll einem Kollegen mit einem Strafverfahren gedroht und Geld dafür verlangt haben, seine Anzeige zurückzuziehen.

Die Duisburger Polizei ermittelt gegen einen Düsseldorfer Kollegen. Dem soll ein Beamter einer anderen Düsseldorfer Polizeidienststelle Erpressung und Nötig vorwerfen.

Die Boulevardzeitung „Express“ hatte am Montag über den Fall berichtet, wonach einer der Beamten durch eine Verwechslung der Jacken an den Dienstausweis des anderen gekommen sein soll.

Der andere Beamte habe einen vermeintlichen Diebstahl angezeigt und später, nach Entdeckung der Verwechslung Geld dafür verlangt, sie zurückzuziehen, so der Bericht. Der Kollege habe seinerseits Anzeige wegen Erpressung und Nötigung erstattet.

Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft bestätigte unserer Redaktion auf Anfrage, dass es ein solches Verfahren gebe. Auf Einzelheiten könne sie schon deshalb nicht eingehen, weil die Ermittlungen noch ganz am Anfang stünden, sagte Behördensprecherin Britta Zur.

(sg)