Schlangenleder-Handtaschen an Düsseldorf Flughafen beschlagnahmt

Düsseldorfer Flughafen : Zoll beschlagnahmt Schlangenleder-Handtaschen

Gleich zwei Handtaschen aus Pythonleder wurden Ende Februar an zwei aufeinanderfolgenden Tagen am Düsseldorfer Flughafen bei Reisenden aus Dubai beschlagnahmt.

Wie der Zoll erst jetzt mitteilte, war beim ersten Vorfall war eine 60-jährige Duisburgerin auf dem Weg durch den Ausgang für die anmeldefreie Ware und wurde zur Kontrolle ihres Reisegepäcks gebeten. Dabei fiel einem Zöllner die Handtasche auf, die aus echtem Schlangenleder bestand. Die Betroffene behauptete zwar, diese Tasche vor circa zwei Jahren in Düsseldorf gekauft zu haben, konnte die erforderliche Bescheinigung allerdings nicht vorlegen.

Nur einen Tag später fanden die Zöllner im Handgepäck einer 49-jährigen Französin ebenfalls eine Handtasche aus Schlangenleder. Außerdem beschlagnahmten sie auch Schuhe im Wert von 750 Euro.

Da Pythons vom Aussterben bedroht sind, ist die Einfuhr ohne eine Artenschutz-Bescheinigung nicht erlaubt.

Beide Handtaschen wurden von den Zöllnern sichergestellt. Außerdem leiteten sie ein Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten gegen die Betroffenen ein. Die Französin bekam eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung, weil sie die Schuhe nicht angemeldet hatte.

(jm)
Mehr von RP ONLINE