1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Rüber überfällt Geldboten in Düsseldorf und flüchtet per Fahrrad

Geldbote in Düsseldorf überfallen : Räuber flüchtet mit dem Fahrrad

Als ein Geldbote die Einnahmen eines Kiosks in sein Auto laden wollte, griff ihn der Räuber hinterrücks an. Mit einem vierstelligen Betrag entkam er – auf einem Fahrrad.

Vor einem Kiosk an der Münsterstraße ist am Dienstagvormittag ein Geldbote überfallen worden. Der Täter entkam mit einer laut Polizei hohen vierstelligen Bargeldsumme.  

Der 36-jährige Geldbote hatte gegen 11.15 Uhr seinen Transporter vor dem Kiosk an der Münster-/ Ecle Grashofstraße geparkt. Als er ihn öffnete um abgeholtes Geld einzuladen, wurde er hinterrücks von einem Unbekannten angegriffen und in das Fahrzeuginnere gestoßen.

Der Täter griff sich eine schwarze Geldtasche und flüchtete auf einem Fahrrad in Richtung Grashofstraße. Er soll eine schwarze Jacke und braune Schuhe getragen haben.

Die Polizei bittet Zeugen der Tat oder der Flucht des Räubers, sich unter Telefon 0211 8700 beim Raubkommissariat zu melden.