Rheinallee-Tunnel in Düsseldorf wegen Blitzeinschlags gesperrt

Steuergerät der Ampelanlage defekt : Rheinallee-Tunnel in Düsseldorf war wegen Blitzeinschlags gesperrt

Der Rheinallee-Tunnel war am Montagmorgen bis 9.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Grund dafür war ein Blitzeinschlag in die Steuerungsanlage der Ampel.

Der Düsseldorfer Rheinallee-Tunnel ist am Montagmorgen für den Verkehr gesperrt worden. Grund dafür war ein Blitzeinschlag.

Beim Gewitter in der Nacht zu Montag war offenbar ein Blitz in die Steuerungsanlage des Rheinallee-Tunnels eingeschlagen. Um 0.45 Uhr wurde die zuständige Firma informiert und der Tunnel in Richtung Heerdter Dreieck gesperrt. "Das geschah vorsorglich", erklärt Stadtsprecher Volker Paulat. "Wenn die Ampelanlage nicht funktioniert, kann im Falle einer Notsituation nicht reagiert werden und die Autos würden weiter in den Tunnel einfahren."

Um 9.30 Uhr am Montag war die Steueranlage wieder funktionstüchtig, und die Sperrung wurde aufgehoben. Der Verkehr wurde vorher von der Rhein-Kniebrücke in Richtung Oberkassel auf die Düsseldorfer Straße abgeleitet.

(aka)