Raub in Düsseldorf: Tresorknacker schlagen in Bank zu - während der Öffnungszeit

Raub in Düsseldorf : Tresorknacker schlagen in Bank zu - während der Öffnungszeit

Ein spektakulärer Fall beschäftigt die Düsseldorfer Polizei. Sie jagt zwei Männer, die gleich mehrere Schließfächer in der Filiale der Stadtsparkasse im Stadtteil Düsseltal aufsprengen wollten. Doch dann wurden sie gestört.

Zwei Männer haben in der Filiale der Stadtsparkasse an der Rethelstraße am Dienstag gegen 14.45 Uhr  versucht, mehrere Schließflächer aufzusprengen. Bei der Tat wurden sie nach Informationen unserer Redaktion jedoch von einem Mitarbeiter der Stadtsparkasse gestört und ergriffen die Flucht.

Dennoch machten sie nach Angaben der Polizei Beute:  Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro fehlen, ein Schließfach soll aufgebrochen worden sein.

Zumindest einer der Täter soll sich in der Filiale als Inhaber eines  Schließfaches vorgestellt haben. Wie üblich, wurden die Kunden zum Raum mit den Schließfächern gebracht und dann allein gelassen. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört aber auch eine Videoüberwachung. Die Täter konnten gestört werden, die Polizei wertet das Bildmaterial aus. 

Beide Männer sind  30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Sie haben einen dunklen Teint und kurze dunkle Haare. Sie trugen dunkelblaue Blousons, hell- bis mittelblaue Hosen und Sneaker. Sie führten eine dunkle Sporttasche mit. Hinweise an das Kommissariat 14 unter 0211-8700.

(ujr)
Mehr von RP ONLINE