Raub in Düsseldorf-Stadtmitte: Polizei sucht mit einem Foto nach teurer Armbanduhr - 3000 Euro Belohnung

Raub in Düsseldorf-Stadtmitte: Teure Armbanduhr gestohlen - Besitzer lobt 3000 Euro Belohnung aus

Nach einem Raub in der Nacht von Freitag auf Samstag in Stadtmitte sucht die Polizei mit einem Foto nach einer hochwertigen Armbanduhr. Das Opfer lobt 3000 Euro Belohnung aus. Die Uhr selbst ist weit mehr wert.

Zwei Männer hatten den Besitzer überfallen und seine auffällige Uhr entwendet. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war ein 39 Jahre alter Mann um kurz nach 2 Uhr zu Fuß auf der Königsallee / Graf-Adolf-Straße unterwegs, als er plötzlich von zwei Personen von hinten umgestoßen und festgehalten wurde.

Gleichzeitig entwendeten die Unbekannten die Armbanduhr des 39-Jährigen und flüchteten dann in Richtung Berliner Allee. Das Opfer wurde nur leicht verletzt. Der Bestohlene setzt für die Wiederbeschaffung der Herrenarmbanduhr im Wert von mehreren zehntausend Euro (Audemars Piquet, Modell Grand Prix, in limitierter Auflage) eine Belohnung von 3000 Euro aus.

Die Beamten des Fachkommissariats fragen:

  • Wer hat die Tat beobachtet und kann Täterhinweise geben?
  • Raub in Düsseltal : Opfer des Münzdiebstahls aus Düsseldorf bietet 2000 Euro Belohnung
  • Kooperation : „Politie“ kommt jetzt auch mit dem Fahrrad
  • Wem wurde die Uhr nach der Tat zum Kauf angeboten?

Kurz nach dem Tatgeschehen kam ein Zeuge hinzu, der den Notruf wählte. Der Mann, der bei Eintreffen der Beamten nicht mehr vor Ort war, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 erbeten.

(csr)
Mehr von RP ONLINE