Nach sexuellen Übergriffen in Düsseldorf: Polizei bittet um Fotos und Videos aus der Silvesternacht

Nach sexuellen Übergriffen in Düsseldorf: Polizei bittet um Fotos und Videos aus der Silvesternacht

Nach den sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht sind mittlerweile 69 solcher Taten angezeigt worden. Die Polizei bittet daher alle Bürger, die Fotos oder Videos in der Altstadt erstellt haben, diese der Polizei zur Verfügung zu stellen.

Eine mehrköpfige Ermittlungskommission ist bei der Düsseldorfer Polizei mit der Klärung der Attacken auf Frauen in der Silvesternacht beschäftigt. Dabei gehe es um massive Attacken, nicht aber um Vergewaltigungen, wie sie aus Köln gemeldet wurden.

Das Foto-/Videomaterial vom Silvesterabend in der Zeit von 20 Uhr bis Neujahr 7 Uhr im Bereich der Altstadt kann per Upload über das Internet zur Verfügung gestellt werden.

  • Düsseldorf : 54 Silvester-Übergriffe - Polizei richtet Soko ein
  • Düsseldorf : Bürgerwehr belastet Polizei zusätzlich
  • Kommentar : Es hätte schlimmer kommen können
  • Mehr Polizei und mobile Kameras : Wie Düsseldorf beim Karneval auf die Taten von Köln reagiert

Upload-Portal der Polizei Düsseldorf: http://bka-hinweisportal.de

Außerdem ist es möglich, sich zu diesem Thema auch telefonisch, unter der Telefonnummer 0211-8700, bei der Polizei Düsseldorf zu melden.

(isf)