Pkw-Aufbruch in Düsseldorf-Stockum: Automarder auf frischer Tat ertappt

Pkw-Aufbruch in Düsseldorf-Stockum : Automarder auf frischer Tat ertappt

Auf frischer Tat konnte die Polizei in der Nacht zu Sonntag einen Verdächtigen nach einem Pkw-Aufbruch festnehmen. Der Mann soll nun dem Haftrichter vorgeführt werden.

Gegen 2.10 Uhr meldeten sich Zeugen bei der Polizei, die auf der Carl-Sonnenschein-Straße eine Person beobachtet hatten, die an einem abgestellten Pkw hantiert beziehungsweise mit den Füßen gegen das Blech getreten haben soll.

Die schnell eingetroffene Streife konnte den beschriebenen Mann noch während der Tat antreffen. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen fanden die Beamten Gegenstände, die aus einem kurz zuvor aufgebrochenen BMW stammten.

Eine aus dem Fahrzeug ausgebaute Tachoeinheit konnte versteckt in einem Garten sichergestellt werden. Da auf dem Armaturenbrett frische Blutflecken gefunden wurden, der Festgenommene aber keine Verletzungen hat, fahndeten mehrere Streifenwagen noch ergebnislos nach einem möglichen Mittäter. Dabei wurde aber ein weiteres Auto mit Spuren eines Aufbruchsversuchs entdeckt.

Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 22-jährigen Osteuropäer. Der wohnungslose Mann ist bereits zuvor wegen gleichartiger Delikte kriminalpolizeilich auffällig getreten. Er soll dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen zur Tat und weiteren Komplizen dauern an.

(aka)
Mehr von RP ONLINE