1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

OSD-Mitarbeiter beleidigt: Amtsgericht Düsseldorf verhängt Geldstrafe von 900 Euro.

Amtsgericht Düsseldorf : OSD-Mitarbeiter beleidigt: Geldstrafe von 900 Euro

Weil er Mitarbeiter des städtischen Ordnungs- und Servicedienstes (OSD) beleidigt und attackiert hatte, muss ein 59 Jahre alter Mann jetzt 900 Euro Geldstrafe bezahlen. Das hat das Amtsgericht Düsseldorf am Donnerstag entschieden.

(pes) Die OSD-Mitarbeiter hatten am 30. Juli 2018 gegen 0.20 Uhr an der Tür einer Wohnung in der Münsterstraße geklingelt, weil sich eine Nachbarin wegen Lärms beschwert hatte. Als sie eintrafen, hörten sie lautstarke Gespräche auf dem Balkon der Wohnung. Als sie zwei Männer im Alter von 59 und 43 Jahren aufforderten, leiser zu sein, wurden sie beschimpft und bedroht. Der 43-Jährige schlug nach Aufforderung seines älteren Besuchers mehrfach die Tür gegen den Fuß eines Sicherheitsmitarbeiters, der schließlich die Polizei rief. Auch gegenüber den Beamten war vor allem der 59-Jährige sehr aggressiv und weigerte sich zunächst, in seine eigene Nachbarwohnung zu gehen. Die OSD-Kräfte erstatteten Anzeige.