1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Nach Festnahme in Düsseldorf: Randalierer wird bewusstlos und stirbt

Nach Festnahme in Düsseldorf : Randalierer stirbt nach Festnahme im Krankenhaus

Ein 24 Jahre alter Mann verlor im Gewahrsam der Düsseldorfer Polizei das Bewusstsein und starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Jetzt ermittelt die Kripo.

(csr) Ein 24-Jähriger hat auf dem Weg in den Polizeigewahrsam das Bewusstsein verloren – wenig später starb er im Krankenhaus. Der junge Mann habe plötzlich das Bewusstsein verloren und reanimiert werden müssen. Er soll am Montagmorgen in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt gewesen sein. Dabei seien keine Waffen wie Messer oder Schusswaffen benutzt worden, sagte Laura Hollmann, Sprecherin der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft.

Der Mann hat nach Angaben der Behörden  keinerlei sichtbare Verletzungen gehabt. Als die Polizei die beiden Männer trennte, habe der 24-Jährige erheblichen Widerstand geleistet. Weil er sich darüber hinaus „psychisch auffällig“ verhalten habe, hätten die Beamten ihn zur Wache mitnehmen wollen, heißt es weiter. Dort sollten unter anderem seine Personalien aufgenommen werden.

Mit dem Notarztwagen ist er dann vom Jürgensplatz in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er am Abend verstarb. Es habe Hinweise darauf gegeben, dass der 24-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Das Blut des Toten werde untersucht, auch eine Obduktion wurde angeordnet. Staatsanwältin Hollmann sagte am Dienstagnachmittag: „Das Ergebnis der Obduktion liegt noch nicht vor, sollte aber noch heute kommen.“ Die Blutuntersuchung auf Drogen könne noch etwas länger dauern. Aus Neutralitätsgründen hat die Polizei Duisburg die Ermittlungen zu dem Todesfall aufgenommen, teilte das Polizeipräsidium Düsseldorf am Dienstag mit.

(sg)