Mo7art von Banger Music in Düsseldorf zu Bewährungsstrafe verurteilt

Ex-Freundin verprügelt : Düsseldorfer Rap-Manager „Mo7art“ zu Bewährungsstrafe verurteilt

Rap-Manager „Mo7art“ ist in Düsseldorf wegen Körperverletzung zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. In der Beziehung sei es immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen.

Das Amtsgericht sprach ihn am Donnerstag schuldig, seine Ex-Freundin geschlagen zu haben. Außerdem muss der 36-Jährige 6000 Euro Schmerzensgeld an das Opfer zahlen. „Mo7art“ ist einer der Gründer des Rap-Labels Banger Music (Farid Bang).

In der Beziehung der Beiden sei es immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen, erklärte Verteidiger Goran Bronisch. Sein Mandant sei „von der Frau massiv provoziert worden und ausgerastet“.

Laut Anklage schlug er der im Auto sitzenden Frau mit geballer Faust ins Gesicht. Dann habe er die 39-Jährige an den Haaren aus dem Auto gezerrt und sie bedroht. Im Gerichtssaal entschuldigte sich der Musik-Manager bei der Frau.

(mba/dpa)