Mann mit vier Haftbefehlen gesucht: Automarder in Düsseldorf auf frischer Tat ertappt

Mann mit vier Haftbefehlen gesucht: Automarder in Düsseldorf auf frischer Tat ertappt

Beamte der Düsseldorfer Polizei haben in der Nacht zu Donnerstag einen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, kurz zuvor einen Pkw aufgebrochen zu haben. Wie sich herausstellte, liegen gegen den 29-Jährigen vier Haftbefehle vor.

Gegen 1.10 Uhr wurde eine Anwohnerin der Mecumstraße in Bilk durch ein lautes Klirren aufgeschreckt. Die Zeugin schaute aus dem Fenster und beobachtete einen Mann, der sich an einem geparkten Golf zu schaffen machte.

Nachdem der Unbekannte den Pkw augenscheinlich durchsucht hatte, ging er einige Meter weiter und wechselte die Straßenseite. Hier wurde er dann von den Beamten angetroffen.

  • Unfall in Baal : Auto bleibt auf Dach liegen
  • Die Polizei in Mönchengladbach warnt : Vorsicht, erneut sind Pkw-Aufbrecher unterwegs

Die Polizisten durchsuchten den Mann und fanden Einbruchswerkzeuge (Handschuhe, Dietrich, Nothammer). Zudem führte der Tatverdächtige Diebesgut mit. Gegen den 29-Jährigen, der keinen festen Wohnsitz hat, liegen vier Haftbefehle vor. Er wurde am Donnerstag im Präsidium vernommen.

(csr)
Mehr von RP ONLINE