1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Hassels: Küchenbrand im Hochhaus

Düsseldorf-Hassels : Küchenbrand im Hochhaus

Bei einem Fettbrand in einem Hochhaus in Hassels ist am Dienstagmittag ein Mieter leicht verletzt worden. Der Mann hatte sich bei Löschversuchen an den Armen und Händen verletzt. Während des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen an der Potsdamer Straße.

Angaben der Feuerwehr zufolge war es beim Kochen zu einer Fettexplosion gekommen. Der Mieter der Brandwohnung in der 14. Etage eines Hochhauses rief noch selbst bei der Feuerwehrleitstelle an und meldete einen Küchenbrand.

Der Einsatz der Feuerwehr erforderte körperliche Fitness: Mit Schutzkleidung, Atemschutzgerät auf dem Rücken, Brechwerkzeugen und Löscheinrichtungen eilten ein halbes Dutzend Feuerwehrleute zu Fuß in die 14. Etage.

Ein interner Räumungsalarm sorgte dafür, dass die übrigen Bewohner das Haus nach und nach verließen. Mit einer leichten Rauchgasvergiftung und leichten Verletzungen an den Armen wurde der Mieter der Brandwohnung in ein Krankenhaus gebracht.

Nachdem das Feuer erloschen war, lüfteten die Einsatzkräfte die Wohnung und konnten so eine Rauchentwicklung auf weitere Wohneinheiten verhindern. Während der Löscharbeiten kam es rund um die Einsatzstelle zu Verkehrsbehinderungen. Nach rund 90 Minuten war der Einsatz für die über 50 Einsatzkräfte beendet.