Kriminalpolizei Düsseldorf: Zwei Millionen Euro teurer Ferrari GTO geklaut

Auto kostet zwei Millionen Euro : Gestohlener Super-Ferrari in Grevenbroicher Garage entdeckt

Ein unbekannter Täter nutzte die Gelegenheit einer Probefahrt und stahl am Montagnachmittag einen seltenen Ferrari GTO. Das Fahrzeug hat einen Wert von über zwei Millionen Euro. Am Dienstagabend konnte die teure Karosse wiedergefunden werden.

Ein Oldtimerhandel bot den Sportwagen zum Verkauf an. Gegen 12.20 Uhr am Montag erschien, wie verabredet, ein Interessent an der Adresse in Düsseldorf.

Im Rahmen der Verkaufsverhandlungen kam es zu einer Probefahrt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde gegen 14.15 Uhr in Neuss-Uedesheim an der Bundestraße 9 in der Nähe der Auffahrt zur Autobahn A46 in Fahrtrichtung Düsseldorf ein Fahrerwechsel vorgenommen.

Als der Verkäufer des Ferraris ausgestiegen war, nutzte der angebliche Käufer die Situation, gab Gas und verschwand mit dem Sportwagen über die Bundesstraße B9 in Fahrtrichtung Dormagen.

Der rote Ferrari 288 GTO, Erstzulassung 1985, hatte zur Tatzeit die amtlichen Kennzeichen D-06073. Das historische Fahrzeug aus dem Jahr 1985 soll einen Wert von über zwei Millionen Euro haben.

Laut der Düsseldorfer Polizei ist das Luxus-Fahrzeug am Dienstagabend im Umland von Düsseldorf aufgetaucht. Nach Informationen unserer Redaktion wurde der Ferrari in einer Garage in der Grevenbroicher Südstadt gefunden. Weitere Details wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

Der Ferrari 288 GTO (2,9-Liter-V8, 294 kW/400 PS, Höchstgeschwindigkeit 305 km/h) wurde 1984 auf dem Genfer Salon als bis dahin schnellster Straßen-Ferrari vorgestellt. Gedacht war er als Homologationsserie für die Rallye-WM der Gruppe B. Das „O“ in GTO bedeutet entsprechend omologato, also homologiert.

Bis Ende 1985 wurden 277 Ferrari GTO inklusive Evoluzione-Serie gebaut, verkauft wurde der Wagen für 265.000 D-Mark. Niki Lauda erhielt noch 1986 ein Exemplar als Geschenk. Bereits 1988 - im Todesjahr von Enzo Ferrari - erzielte der 288 GTO Preise jenseits einer Million Mark.

Mit dem 288 GTO wurde bei Ferrari die Tradition der Supersportwagen begründet. Ihm folgten der F40, der F50, Ferrari Enzo und zuletzt der Ferrari LaFerrari. Ab Werk wurde der 288 GTO nur in dem Rotton Rosso Corsa ausgeliefert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zwei Millionen Euro teurer Ferrari in Düsseldorf gestohlen

(csr)
Mehr von RP ONLINE