1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Kontrolle am Flughafen: Düsseldorferin wollte mit halbautomatischer Waffe nach Spanien fliegen

Kontrolle am Flughafen : Düsseldorferin wollte mit halbautomatischer Waffe nach Spanien fliegen

Bei einer Reisenden sind am Düsseldorfer Flughafen eine halbautomatische Waffe und 31 Schuss Munition im Gepäck entdeckt worden.

Bei der Gepäckkontrolle wurde eine Schusswaffe sowie mehrere Patronen auf dem Monitorbild entdeckt. Zur weiteren Klärung wurden Beamte der Bundespolizei hinzugezogen. Die Betroffene wurde ausgerufen, um bei der Öffnung ihres Koffers anwesend zu sein.

Bei der Durchsuchung des Reisegepäcks wurde eine Pistole sowie 31 Patronen in einem Pistolenkoffer gefunden. Die Düsseldorferin gab an, dass die Waffe ihrem verstorbenen Mann gehörte. Vor einiger Zeit sei die Pistole im Kaliber 7,65 x 17 mm (.32 ACP) bei einer Aufräumaktion des Kellers aufgefunden worden.

Die Frau wollte nun nach Spanien zu ihrem Zweitwohnsitz reisen, um die Waffe und die Patronen dort zu entsorgen. Ihr war scheinbar nicht bewusst, dass sie beides weder besitzen noch mit sich führen darf.

Die 52-Jährige konnte keine Dokumente über den Besitz oder Kauf der Schusswaffe vorlegen. Sie habe alle Dokumente ihres verstorbenen Ehemannes verbrannt.

Pistole und Patronen wurden sichergestellt und die Verstöße gegen das Waffengesetz zur Anzeige gebracht. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnte die Frau ihren Flug nach Spanien noch erreichen.

(csr)