Kölner Straße in Düsseldorf nach schwerem Unfall gesperrt

Düsseldorf Stadtmitte: Schwerer Unfall auf der Kölner Straße am Dienstagnachmittag

Nach einem schweren Unfall war die Kölner Straße am Dienstagnachmittag in beide Richtungen voll gesperrt. Fünf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Wegen des Unfalls gab es in der Stadt im Berufsverkehr lange Staus.

Ein aus Richtung Oberbilk kommender BMW X6 war gegen 15.30 Uhr nahezu ungebremst auf zwei haltende Fahrzeuge aufgefahren. Die hatten im Bereich der Einmündung der Gerresheimer Straße an einer roten Ampel gestanden, als der schwere SUV auffuhr.

Die beiden Pkw wurden durch die Wucht der Kollision gegen weitere Fahrzeuge geschleudert, die Polizei berichtet von insgesamt sechs beschädigten Autos, in denen fünf Insassen teils schwer verletzt wurden. Ein Kleinkind blieb unversehrt.

  • Großeinsatz für den Winterdienst in Wermelskirchen : Schnee im Berufsverkehr führt zu Busunfall in Stumpf
  • Fotos : Unfallaufnahme nach Zusammenstoß in Unterbilk

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Das Unfallaufnahmeteam der Polizei sicherte zahlreiche Spuren im von Trümmern übersäten Einmündungsbereich. Der musste wegen der aufwendigen Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE