1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Mörsenbroich: Kind beim Spielen angefahren und schwerverletzt

Mörsenbroich : Kind beim Spielen angefahren und schwerverletzt

In einer Tempo 30-Zone spielten gestern Nachmittag vier Jungen als einer von ihnen auf die Fahrbahn lief und von einem Pkw erfasst wurde. Der 10-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wird stationär behandelt.

Laut Aussagen der Kinder spielten sie um kurz vor 18 Uhr zu viert "Räuber & Gendarm" in dem Wohngebiet an der Grillparzerstraße. Im Eifer des Spiels seien sie auf die Fahrbahn gelaufen. Während drei von ihnen noch rechtzeitig hätten stoppen können, sei ein 10-Jähriger von einem Pkw erfasst worden, der auf der Grillparzerstraße in Richtung Haeselerstraße unterwegs war.

Die Grillparzerstraße ist eine Einbahnstraße, deren rechter Fahrbahnrand durchgängig beparkt wird. Trotz niedriger Geschwindigkeit war es dem 29-jährigen BMW-Fahrer nicht möglich, das Kind rechtzeitig zu erkennen und durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Junge rutschte unter den Wagen und konnte sich nur durch die Hilfe herbeigeeilter Zeugen befreien. Er erlitt Verletzungen, die noch immer in einem Krankenhaus behandelt werden.