1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Hauptbahnhof Düsseldorf: Männer schlagen mit Glasflasche aufeinander ein

Hauptbahnhof Düsseldorf : Männer schlagen mit Glasflasche aufeinander ein

Gleich zu zwei Schlägereien ist es am Düsseldorfer Hauptbahnhof gekommen. In einem Fall schlugen zwei Männer mit einer Glasflasche aufeinander ein. Im anderen Fall wurden Bundespolizisten von einem Betrunkenen attackiert.

Zwei Männer haben sich am Hauptbahnhof mit einer Glasflasche gegenseitig geschlagen. Einem der beiden wurde dann von einem Dritten noch die Geldbörse gestohlen. In einem weiteren Fall hat ein Betrunkener einen Bundespolizisten angegriffen.

Beamte der Bundespolizei trafen am Freitagabend nach dem Hinweis eines Reisenden auf einen Mann, der in Bahnhofsnähe hilflos am Boden lag.

Der Mann war zunächst überhaupt nicht ansprechbar. Dann sprang er plötzlich auf und ging auf die Bundespolizisten los. Die Beamten versuchten, den 26-Jährigen mit ausgestreckten Armen von sich fernzuhalten. Als er sich nicht beruhigte, wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. Auf dem Weg zur Dienststelle ließ er sich ständig fallen und versuchte, den Beamten ein Bein zu stellen.

Auf der Dienststelle wurde bei einer Durchsuchung Betäubungsmittel gefunden. Er führte vermutlich Marihuana sowie eine Einheit vermutliches Amphetamin mit sich. Aufgrund der Aggressivität und einem Atemalkoholwert von 2,1 Promille wurde der Mann nach ärztlicher Begutachtung in Gewahrsam genommen. Am Samstagmorgen konnte er die Dienststelle verlassen. Ein Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffs und dem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

  • Im Mönchengladbacher Hauptbahnhof kam es zu
    Polizeieinsatz in Mönchengladbach : Mann attackiert Reisende mit Stock im Hauptbahnhof
  • Die Bundespolizei war im Duisburger Hauptbahnhof
    Strafanzeige war die Folge : Bundespolizei beschlagnahmt verbotenes Springmesser von 17-Jährigem im Hauptbahnhof
  • Die Kripo sicherte am Donnerstagnachmittag die
    Ein Schwerverletzter : Täter flieht nach Auseinandersetzung am Worringer Platz
  • Zwei mutmaßliche Taschendiebe hatten in Wülfrath
    Kriminalität in Wülfrath : Wülfratherin verfolgt mutmaßliche Taschendiebe
  • Angesteller leicht verletzt : Drei Männer überfallen Geschäft in Krefeld und verunglücken auf der Flucht
  • Zülpicher Straße in Köln : 18-Jähriger stirbt an Stichverletzungen nach Streit

Am selben Abend um 21.40 Uhr schlug ein Mann (24) einem anderen (20) eine Glasflasche auf den Hinterkopf. Der 20-Jährige brachte den Angreifer zu Boden, griff zur selben Glasflasche und schlug damit auf ihn ein.

Eine unbekannte Person, die den Geschädigten zunächst helfen wollte, griff sich die Geldbörse des 24-Jährigen und flüchtete in Richtung Stadtgebiet. Bundespolizisten nahmen den 20-Jährigen vorläufig fest. Der Mann, von dem die körperliche Auseinandersetzung zunächst ausging, musste aufgrund einer Platzwunde am Kopf in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach dem unbekannten Dieb wurde gefahndet, jedoch ohne Erfolg.

Der 20-Jährige trug keine Verletzung davon und konnte nach der Personalienfeststellung die Wache verlassen. Was der Auslöser für diese Auseinandersetzung war, ist noch nicht bekannt. Wegen gefährlicher Körperverletzung wird nun gegen beide Männer ermittelt.

(csr)