Hauptbahnhof Düsseldorf: Betrunkener beißt Bundespolizisten

Vorfall in Düsseldorf : Mann beißt Bundespolizist

Erst gerieten am Sonntagmorgen zwei Männer im Hauptbahnhof Düsseldorf in Streit. Dann kam die Polizei – und einer der Streithähne biss zu.

Zwischen einem 26- und einem 39-Jährigen war es am Sonntag kurz vor zehn erst zu einer verbalen Auseinandersetzung, dann zu einer handfesten Schlägerei gekommen. Sicherheitskräfte der Rheinbahn griffen ein und trennten die aufgebrachten Männer. Als Bundespolizisten dann die Personalien aufnehmen wollten, richtete sich der Zorn des jüngeren Mannes gegen die Beamten. Weil er so aggressiv war, nahmen die Polizisten ihn fest. Dabei versuchte er mehrfach die Polizisten zu beißen, um eine Durchsuchung zu verhindern. Er hatte bei seiner Festnahme einen Atemalkoholwert vonb einem Promille. Er muss sich nun wegen Körperverletzung (seines ursprünglichen Gegners) und wegen Widerstand gegen Vollzugsbeamte verantworten, durfte nach Hause, nachdem er sich im Gewahrsam beruhigt hatte. . Die Polizisten blieben unverletzt.

(sg)
Mehr von RP ONLINE