Gestohlener Ferrari 288 GTO in Düsseldorf: Dieb ist weiter auf der Flucht

Luxus-Oldtimer an „geheimem Ort“ : Ferrari-Dieb weiterhin auf der Flucht - Polizei ist optimistisch

Vor rund einem Monat ist in Düsseldorf ein zwei Millionen Euro teurer Ferrari gestohlen worden. Der Täter konnte bislang nicht gefasst werden - die Polizei ist dennoch zuversichtlich, ihn festzunehmen.

Der Diebstahl hatte in NRW für Aufsehen gesorgt: Ein extrem seltener Ferrari 288 GTO aus Düsseldorf war am 13. Mai während einer Probefahrt gestohlen worden. Von dem knallroten Luxus-Auto gibt es weltweit weniger als 300 Modelle, sein Wert wird auf mehr als zwei Millionen Euro geschätzt.

Bereits am Folgetag war der Ferrari in einer Garage in Grevenbroich entdeckt worden. Anwohner waren durch die Motorengeräusche darauf aufmerksam geworden. Nach Angaben von Augenzeugen soll sich der Dieb schwer getan haben, den Rennwagen in der Garage zu parken. Vor Ort wurde der Wagen von der Polizei auf Fingerabdrücke, DNA- und Faserspuren untersucht.

Wenige Tage nach dem Diebstahl war der Ferrari von der Polizei aus einer Halle im Industriegebiet-Ost in Grevenbroich abgeholt worden. Er befinde sich nun an einem „geheimen Ort“, sagt Mika Hahn, Center Manager von Classic Remise in Düsseldorf, auf Anfrage unserer Redaktion. Das Fahrzeug werde vorerst nicht mehr an einem öffentlichen Ort ausgestellt.

Die Polizei Düsseldorf fahndet mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Ferrari-Dieb. Bislang seien Dutzende Hinweise aus aller Welt eingegangen. „Die Ermittlungen dauern an“, sagt Kim Freigang, Pressesprecher der Düsseldorfer Polizei, auf Anfrage unserer Redaktion. „Wir haben zahlreiche Hinweise mit teilweise guten Spuren bekommen.“ Die Beamten seien „recht guter Dinge“, den Tatverdächtigen festzunehmen. „Es kommt nicht drauf an, wie schnell er gefunden wird. Hauptsache er wird gefasst und verurteilt.“

Zeugen, die Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Gesuchten geben können, melden sich bei der Düsseldorfer Polizei unter der Telefonnummer 0211 8700.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zwei Millionen Euro teurer Ferrari in Düsseldorf gestohlen

(mba)
Mehr von RP ONLINE