1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Flughafen Düsseldorf: Statt Hurghada 1092 Tage Knast

Kontrolle am Flughafen Düsseldorf : Statt Hurghada 1092 Tage Knast

Der ägyptische Badeort Hurghada erstreckt sich 40 Kilometer lang am Roten Meer - zurecht eine sehr beliebte Urlaubsdestination. Dachte sich auch der Mann, der am Düsseldorfer Flughafen einen Flieger dorthin besteigen wollte. Doch jetzt sitzt er mehr als 1000 Tage im Gefängnis.

Bei der Ausreisekontrolle eines Fluges in den ägyptischen Badeort Hurghada entdeckten Beamte der Bundespolizei einen 51-Jährigen, der zur Fahndung ausgeschrieben war.

Der niederländische Staatsangehörige legte bei der Ausreisekontrolle nach Ägypten seinen Reisepass vor. Dabei tauchte die Fahndung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz auf.

Das Landgericht Düsseldorf hatte den Mann aus Utrecht bereits im November 2003 rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt. Der Verurteilte muss davon noch eine Reststrafe von 1092 Tagen verbüßen. Nach seiner Festnahme wurde der Mann in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

(csr)