1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Flughafen Düsseldorf: Frau mit fast 14.000 Zigaretten bei Einreise erwischt

Flughafen Düsseldorf : Frau mit fast 14.000 Zigaretten bei Einreise erwischt

Mit 13.820 Zigaretten im Hand- und Aufgabegepäck hat der Zoll eine Frau bei der Einreise aus der Türkei am Düsseldorfer Flughafen erwischt. Die Frau sagte, es handle sich "um ein Mitbringsel für ihren Mann".

Insgesamt 13.820 Zigaretten fanden Beamte des Zolls am Düsseldorfer Flughafen im Gepäck einer Reisenden. Als die Zöllner die aus der Türkei einreisende Frau kontrollierten, brauchten sie gar nicht erst lange zu suchen, um bei der Gepäckkontrolle festzustellen, dass die 33-jährige ihre Reisefreimenge von 200 Stück Zigaretten sehr deutlich überschritten hatte.

„Neben einigen wenigen persönlichen Reiseutensilien wurde der überwiegende Platz in Koffer und Handgepäck der Reisenden durch die Zigaretten verschiedenster Marken beansprucht“, erklärte der Zoll. Auf Nachfrage habe sie angegeben, dass es sich bei den Zigaretten „um ein Mitbringsel für ihren Mann“ in den Niederlanden handeln solle. Die Zigaretten wurden allerdings vorläufig beschlagnahmt.

Die Zollbeamten leiteten noch vor Ort ein Verfahren gegen die Frau, wegen des Verdachts der versuchten Steuerhinterziehung, ein. Im Zuge dessen wurden auch die Zigaretten sichergestellt und verbleiben bis zum Abschluss des Verfahrens in Verwahrung. Im Anschluss durfte die Frau dann - ohne Gastgeschenke - ihre Reise fortsetzen.

(csr)