1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Flughafen Düsseldorf: Drei Festnahmen am Wochenende

Nach den Männern wurde gefahndet : Drei Festnahmen am Flughafen Düsseldorf

Die Bundespolizei konnte am Wochenende am Flughafen Düsseldorf drei gesuchte Personen festnehmen. Alle drei versuchten, ins Ausland zu fliegen.

Ein 42-Jähriger auf dem Weg nach Pristina war von der Staatsanwaltschaft Krefeld wegen der Einfuhr und des Handels von Betäubungsmitteln zu einer Restfreiheitsstrafe von 1004 Tagen verurteilt worden. Der Mann bestritt zunächst, die gesuchte Person zu sein. Nach der Abnahme von Fingerabdrücken war jedoch klar, dass es sich um den Gesuchten handelte. Anschließend wurde der in Essen wohnende Mann in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Ein 28-Jähriger wurde festgenommen, da er von der Staatsanwaltschaft Kassel wegen Betruges verteilt wurde. Der nach Antalya reisende Mann konnte die Geldstrafe in Höhe von 100 Euro aufbringen, sodass er die restliche Freiheitsstrafe nicht absitzen musste.

Aufgrund eines bestehen Untersuchungshaftbefehl endete die Reise eines 27-Jährigen vor dem Bereitschaftsrichter des Amtsgerichts Düsseldorf. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hatte den Mann zur Festnahme ausgeschrieben, da ihm vorgeworfen wird, gewerbsmäßig Bandendiebstahl begangen zu haben. Der Mann wurde am Sonntagnachmittag dem Bereitschaftsrichter vorgeführt. Dieser entschied, dass der Mann in Untersuchungshaft genommen werden soll. Anschließend wurde der 27-Jährige in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

(csr)