Feuerwehreinsatz in Düsseldorf-Golzheim durch Putzmittel im Burger-Laden

Feuerwehr-Einsatz in Golzheim: Zu viel Putzmittel in der Burgerladen-Toilette

Wegen Geruchsbelästigung durch Chemikalien wurde die Feuerwehr am Dienstagmittag zu einer Burgerkette an der Uerdinger Straße im Düsseldorfer Stadtteil Golzheim gerufen. Dort wurde beim Versuch, eine verstopfte Toilette wieder freizukriegen, zu viel Reinigungsmittel benutzt.

Wie die Feuerwehr mitteilte, habe es aus der Toilette so sehr nach Chemikalien gestunken, dass gegen 13.45 Uhr die Feuerwehr gerufen wurde. 50 Einsatzkräfte waren daraufhin vor Ort.

"Wir rücken lieber mit zu vielen Leuten an, dann sind wir für das Schlimmste gewappnet", sagte ein Feuerwehr-Sprecher unserer Redaktion.

Zum Glück stellte sich heraus, dass keine größere Gefahr von dem Putzmittel ausging. Daher konnte der Einsatz schnell beendet werden. Ein Mann musste jedoch ins Krankenhaus - die Feuerwehr vermutet, dass er zu nah an die Reinigungssubstanz herankam und diese eingeatmet hatte. Seine Verletzung wird allerdings als leicht eingestuft.

(lku)